Mai 2019

CRESCAT Advisory ist neuer Förderpartner der DDIM

Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V.

Die Interim Manager, die Mitglied der DDIM (Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V.) sind, haben langjĂ€hrig als FĂŒhrungskraft in verantwortlichen Positionen auf der ersten oder zweiten FĂŒhrungsebene gearbeitet und Ergebnis- bzw. FĂŒhrungsverantwortung in mittelstĂ€ndischen Unternehmen und Konzernen getragen.

CRESCAT Advisory möchte diese Manager bei möglichen anstehenden Themen der Kapitalbeschaffung (Fremd- und Eigenkapital) sowie bei UnternehmenskĂ€ufen und -verkĂ€ufen unterstĂŒtzen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

2018

HWP Handwerkspartner AG

HWP Handwerkspartner AG

CRESCAT Advisory berÀt die Gesellschafter der HWP Handwerkspartner AG beim Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an ein Family Office.

Die HWP Handwerkspartner AG ist eine fĂŒhrende Unternehmensgruppe in der Handwerksbranche mit dem Fokus auf Maler- und Ausbauarbeiten, Bauwerksinstandsetzung sowie Brand- und Wasserschadensanierung. Die Gruppe verfĂŒgt ĂŒber 20 operative GeschĂ€ftseinheiten an 11 Standorten. Nahezu 500 eigene, hochqualifizierte Mitarbeiter stellen das Leistungsportfolio bereit. In der heterogenen Branche mit vielen kleinen Betrieben gehört HWP mit seiner PrĂ€senz in mehreren Metropolregionen zu den grĂ¶ĂŸeren Playern und erschließt sich dadurch den Zugang zu attraktiven Kunden wie Filialisten, Industrie und Betreibern von Infrastruktur.

Die Gesellschafter suchten einen kapitalstarken Partner, um die erfolgreiche Buy-and-Build Strategie der vergangenen Jahre fortzusetzen und das Wachstum deutlich zu beschleunigen. Die Aufgabenstellung fĂŒr CRESCAT Advisory bestand darin, einen Kapitalpartner zu finden, der den GrĂŒndern weiterhin eine maßgebliche Beteiligung ermöglicht und gleichzeitig substantielles Wachstumskapital fĂŒr Akquisitionen zur VerfĂŒgung stellt. Zudem sollten maßgebliche FĂŒhrungskrĂ€fte am Unternehmen beteiligt werden. Mit einem unternehmerischen Family Office wurde dieser Finanzpartner fĂŒr HWP gewonnen, der nun mit den GrĂŒndern das Unternehmen als spezialisierte Plattform im Handwerk weiter ausbauen wird. CRESCAT Advisory wird HWP auch kĂŒnftig bei der Akquisition von weiteren Unternehmen begleiten.

PDF herunterladen

2018

ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG

ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG

CRESCAT Advisory berÀt die Gesellschafterin der ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG, Göppingen-Eschenbach beim Verkauf des Unternehmens an die FIDELITAS Industrieholding GmbH.

Die ERNI-Gruppe mit Hauptsitz in BrĂŒttisellen (CH) hat im Rahmen ihrer Fokussierungsstrategie das Electronic-Manufacturing-Services-(EMS)-GeschĂ€ft und die AktivitĂ€ten im Bereich Zentralelektriken der ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG („EES“) mit rund 60 Mitarbeitenden an die FIDELITAS Industrieholding GmbH, NĂŒrtingen verĂ€ußert.

Die EES ist ein Fertigungsdienstleister fĂŒr elektronische Baugruppen sowie fĂŒr das Design und die Herstellung von Zentralelektriken. Als neues Tochterunternehmen der FIDELITAS wurde die EES in die INTUS Elektronik GmbH umfirmiert. Der GeschĂ€ftsbetrieb aus Göppingen-Eschenbach wird uneingeschrĂ€nkt fortgefĂŒhrt und die Mitarbeiter wurden ĂŒbernommen. Die wesentlichen VermögensgegenstĂ€nde der EES wurden im Rahmen eines Asset-Deals ĂŒbertragen. Die FIDELITAS wird das EMS-GeschĂ€ft als strategische ErgĂ€nzung weiterentwickeln.

PDF herunterladen

2018

SICCUM-Gruppe

SICCUM-Gruppe

CRESCAT Advisory berÀt die Gesellschafter der SICCUM-Gruppe beim Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an RIGETO Unternehmerkapital.

Die SICCUM-Gruppe, ein fĂŒhrender Dienstleister fĂŒr die Trocknung, Reinigung und Sanierung von Wasser-, Brand- und SchimmelschĂ€den, hat nach dem erfolgreichen Umsatzwachstum der letzten Jahre einen finanzstarken Partner gewinnen können.

Begleitet durch Rigeto Unternehmerkapital, welche eine Gruppe von Unternehmern und Family Offices vertritt, soll die weitere Expansion vorangetrieben werden, die zunĂ€chst mit der Öffnung des neuen Standorts Hamburg startet. Das Unternehmen ist fĂŒr private, gewerbliche sowie öffentliche Auftraggeber tĂ€tig und ĂŒbernimmt sowohl die Behebung von SchadensfĂ€llen als auch deren Abwicklung mit Versicherern. Die SICCUM-Gruppe ist derzeit vornehmlich in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein tĂ€tig, wo sie mit sechs Standorten prĂ€sent ist. Im Juli wurde nun ein neuer, siebter Standort in Seevetal bei Hamburg eröffnet. Von hier aus bietet die SICCUM-Gruppe ihre Dienstleistungen ab sofort auch in der Metropolregion Hamburg an.

Mit UnterstĂŒtzung von Rigeto Unternehmerkapital soll das Wachstum durch die Eröffnung weiterer Standorte in Norddeutschland sowie im Rahmen einer „Buy-and-Build“-Strategie beschleunigt werden. Die bisherigen Gesellschafter Marcel Kincses und Frank JĂŒtting bleiben auch nach der aktuellen Transaktion signifikant an der SICCUM-Gruppe beteiligt und werden weiterhin die GeschĂ€fte fĂŒhren.

PDF herunterladen

2018

GREIF-VELOX Maschinenfabrik

GREIF-VELOX Maschinenfabrik

CRESCAT Advisory berÀt die Gesellschafterin der GREIF-VELOX Maschinenfabrik beim Verkauf des Unternehmens an BPE Unternehmensbeteiligungen GmbH.

Die GREIF-VELOX Maschinenfabrik GmbH, LĂŒbeck wurde von der bisherigen Muttergesellschaft, der Maschinenfabrik Möllers GmbH, Beckum im Rahmen eines Management Buy-outs von dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer Ralf Drews sowie weiteren Mitgliedern des Management Teams und der Hamburger Beteiligungsgesellschaft BPE ĂŒbernommen.

Das Unternehmen fokussiert sich auf die Produktion hochwertiger Absackanlagen, Palettierroboter, AbfĂŒllanlagen und performanter Full-Line-Anlagen fĂŒr internationale Kunden. KĂŒnftig wird die Innovationskraft und ZuverlĂ€ssigkeit im Vordergrund der klar definierten Unternehmensstrategie stehen. Das positive Marktumfeld fĂŒr die wesentlichen Kundenbranchen Chemie, Petrochemie, Nahrungsmittel und Baustoffe bietet fĂŒr GREIF-VELOX als spezialisierten Anbieter fĂŒr hochwertige, individualisierte Anlagen exzellente Wachstumsperspektiven.

PDF herunterladen

2018

Zwei neue Kollegen im Wiener Team

Markus Verner und Achim Hartmann

Mit Markus Verner und Achim Hartmann verstĂ€rken weitere zwei Finanzierungsspezialisten unser Wiener Team. Markus Verner betreut unsere Mandanten speziell im Bereich Immobilienfinanzierungen sowie unsere Projektentwicklungsklienten. Achim Hartmann blickt auf jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Unternehmensplanung in verantwortlichen Funktionen bei der UniCredit Gruppe zurĂŒck und begleitet unsere Mandanten auch in den anspruchsvollsten und komplexesten PlanungstĂ€tigkeiten.

PDF herunterladen

Juli 2018

Mittelstandstage Bayern und Stuttgart

Mittelstandsforen Bayern und Stuttgart

Die von Convent, einer Tochtergesellschaft des Zeit Verlages, organisierte Veranstaltungsreihe „Mittelstandstag“ versammelt in allen deutschen GroßstĂ€dten Unternehmer und Entscheider der GeschĂ€ftsleitungsebene zu aktuellen Themen, die mittelstĂ€ndische Unternehmen betreffen und beschĂ€ftigen.

Am 12. Juli findet der 17. Bayerische Mittelstandstag wieder in der BMW Welt in MĂŒnchen statt. Am 19. Juli ist CRESCAT Advisory mit dem gesamten Team erstmals beim 15. Mittelstandstag in Stuttgart vertreten.

Auf beiden Veranstaltungen werden wir einen Vortrag zu den Themen „Transaktionsvorbereitung“ und „strukturierte Finanzierung“ fĂŒr den Mittelstand halten.

Wir wĂŒrden uns sehr freuen, Sie auf einer der beiden Veranstaltungen begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen und ersuchen Sie zur Anmeldung folgende Links des Veranstalters zu verwenden:

MĂŒnchen: www.convent.de/bayern
Stuttgart: www.convent.de/bw

PDF herunterladen

Juni 2018

Neue Kollegen und erweitertes BĂŒro in Wien

Das CRESCAT Advisory Team ist wieder gewachsen. Karin PĂŒhringer und Lukas Völkerer verstĂ€rken uns seit dem ersten Halbjahr 2018 am Standort Wien. Thomas Kunder ist seit Anfang 2018 als Partner am Standort Frankfurt tĂ€tig.

Wir freuen uns somit weitere Kollegen mit spezieller Finanzierungsexpertise und Transaktionserfahrung an Board zu haben.

PDF herunterladen

Mai 2018

Erfolgreiche Rekapitalisierung Textilbranche

Erfolgreiche Rekapitalisierung Textilbranche

CRESCAT Advisory hat den EigentĂŒmer eines international agierenden Textilunternehmens bei der Finanzierung einer bilanziellen Restrukturierung mit EUR -3,2 Mio. negativem Eigenkapital und eines entsprechenden LiquiditĂ€tsbedarfs begleitet.

Das Traditionsunternehmen besteht seit 136 Jahre und erwirtschaftet rd. EUR 11 Mio. Umsatz bei negativem EBITDA. Aufgrund finanzieller Altlasten aus einem China-Engagement wurde 2009 eine Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet und 2013 erfolgreich beendet. Der Wegfall eines Hauptkunden und der kurzfristige Ausstieg eines Kapitalpartners verursachte eine FinanzierungslĂŒcke von EUR 1 Mio.

CRESCAT Advisory erstellte eine aktuelle LiquiditÀtsplanung und analysierte ungenutzte Vermögenswerte in Umlauf- und Anlagevermögen.

Auf dieser Basis wurden individuelle Verwertungslösungen fĂŒr Forderungen und mobiles Anlagegut erarbeitet und die Verhandlungen mit spezialisierten Kapitalgebern zum Abschluss gebracht sowie die Implementierung der Lösungen begleitet. Es konnten zwei neue alternative Kapitalpartner gewonnen werden, die dem Unternehmen innerhalb von acht Wochen zusĂ€tzliche LiquiditĂ€t i. H. v. EUR 2 Mio. zufĂŒhrten.

Das geplante Wachstum wird kĂŒnftig durch eine dynamische Finanzierung auf Basis der Kundenforderungen begleitet und die RĂŒckfĂŒhrung von Konzernverbindlichkeiten konnte umgesetzt werden. Die Bilanz wurde um die verwerteten mobilen Anlagen verkĂŒrzt und die Realisierung stiller Reserven bewirkt einen positiven Ergebniseffekt.

Wir wĂŒnschen dem Unternehmen viel Erfolg bei der Umsetzung der operativen Restrukturierung fĂŒr die die kapitalseitigen Voraussetzungen geschaffen wurden.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Wir freuen uns ĂŒber eine Kontaktaufnahme: Tel.: +43 1 2530025-140 oder E-Mail: wien@crescat-advisory.de

PDF herunterladen

November 2017

Neues BĂŒro in Hamburg

Neuen Jungfernstieg

Seit dem 1. November haben wir in Hamburg am „Neuen Jungfernstieg" ein neues Zuhause gefunden. Am Westufer der Binnenalster in direkter Nachbarschaft zum 1831 erbauten Amsinck-Haus, das heute Sitz des Übersee-Clubs ist, sind wir fĂŒr unsere GeschĂ€ftspartner im Zentrum der Hamburger Innenstadt gut erreichbar.

Die neue Adresse und Telefonnummer lautet:
CRESCAT Advisory Hamburg, Neuer Jungfernstieg 17, 20354 Hamburg, Tel. +49 40 8788097-77.

PDF herunterladen

September 2017

Neues BĂŒro in Frankfurt am Main

Opernplatz Frankfurt am Main

Seit dem 1. September haben wir ein neues Zuhause gefunden – direkt am Opernplatz, zentral in der Frankfurter Innenstadt.

Das denkmalgeschĂŒtzte GebĂ€ude der Neorenaissance direkt gegenĂŒber der Alten Oper bietet unserem Team Raum fĂŒr Wachstum im Herzen der Stadt.

„Wir freuen uns, unsere Klienten kĂŒnftig in einem so attraktiven Umfeld begrĂŒĂŸen zu können“, sagt Dr. Ulrich Neuert, Partner bei CRESCAT Advisory. „Das historische GebĂ€ude verbindet auf gelungene Weise Tradition und Moderne.“

Der neue Standort liegt zentral in der Frankfurter Innenstadt, unmittelbar am Anfang der FußgĂ€ngerzone und in direkter Nachbarschaft zum Opernturm und Bankenviertel. „Die gute Erreichbarkeit ist nicht nur fĂŒr unsere Klienten, sondern auch fĂŒr unsere Mitarbeiter ein großes Plus“, unterstreicht Dr. Ulrich Neuert.

Neuer Sitz in neuen BĂŒros – es hat sich viel bewegt. Eines Ă€ndert sich allerdings nicht: Unsere Philosophie. CRESCAT Advisory steht weiterhin fĂŒr hochqualifizierte Corporate Finance Beratung bei der Erarbeitung maßgeschneiderter Finanzierungslösungen, bei Nachfolgeregelungen sowie der DurchfĂŒhrung von UnternehmenskĂ€ufen und -verkĂ€ufen.

PDF herunterladen

Juli 2017

Mittelstandsforum Bayern

Roland Hausenbichl

Die von Convent, einer Tochtergesellschaft des Zeit Verlages, organisierte Veranstaltungsreihe „Mittelstandstag“ versammelt in allen deutschen GroßstĂ€dten Unternehmer und Entscheider der GeschĂ€ftsleitungsebene zu aktuellen Themen die mittelstĂ€ndische Unternehmen betreffen und beschĂ€ftigen.
Am 11. Juli fand der 16. Bayrische Mittelstandstag wieder in der BMW Welt in MĂŒnchen statt. Mit 740 Teilnehmern verzeichnete die Veranstaltung einen neuerlichen Rekord.

Roland Hausenbichl und Michael Hantinger hielten einen Vortrag zum Thema „Finanzierung als kritischer Erfolgsfaktor fĂŒr den Mittelstand“. Inhaltliche Schwerpunkte lagen dabei auf einem Überblick alternativer Finanzierungsmöglichkeiten sowie der Vorstellung zweier konkreter Finanzierungsformen.
Besonders gefreut haben wir uns ĂŒber den Gastauftritt eines unserer Mandanten, der aus Unternehmerperspektive seine Erfahrungen im Finanzierungsprozess und mit CRESCAT Advisory mit dem Auditorium teilte!

Sollten Sie Interesse an unserem Vortrag haben, lassen Sie uns das gerne wissen und wir schicken Ihnen diesen zu. Wir hoffen, Sie wieder zur nĂ€chsten Veranstaltung im Sommer 2018 begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen.

PDF herunterladen

Juni 2017

Finanzierung einer Restrukturierungssituation im Anlagenbau

Anlagenbau

CRESCAT Advisory hat den EigentĂŒmer eines deutschen Anlagenbau-Unternehmens fĂŒr die Food & Beverage Industrie bei der Finanzierung einer Restrukturierung begleitet.

Das Traditionsunternehmen in 3. Generation mit rd. EUR 10 Mio. Umsatz hatte einen guten Marktzugang nach Russland aufgebaut, jedoch brach dieses ProjektgeschÀft 2015 mit 25% Umsatzanteil unvermittelt weg.

Die Kostenstruktur wurde unverĂ€ndert aufrecht erhalten. Hinzu kamen operative Probleme in der gesamten Prozesskette, die Ÿ aller ProjektauftrĂ€ge defizitĂ€r machten.

Die negativen Jahresergebnisse der Jahre 2015 und 2016 zehrten das Eigenkapital vollstÀndig auf und brachten das Unternehmen an den Rand der ZahlungsunfÀhigkeit.
CRESCAT Advisory erstellte eine integrierte Finanzplanung sowie eine aussagekrĂ€ftige Unternehmensdokumentation und begleitete die Erstellung eines IDW S6-Gutachtens durch externe WirtschaftsprĂŒfer. Im ersten Schritt wurde ein spezialisierter Kapitalgeber zur Verbesserung der kurzfristigen LiquiditĂ€t eingeworben und ein Stillhalteabkommen mit den Hausbanken vereinbart.

Mit dem Einstieg eines Eigenkapitalinvestors, der neben EUR 2,2 Mio. Eigenkapital auch Managementkompetenz einbrachte, konnte eine Einigung ĂŒber die Restrukturierungsfinanzierung mit den Hausbanken erwirkt werden. Der Unternehmer wurde weitgehend aus persönlichen Haftungen entlassen und bleibt als Co-GeschĂ€ftsfĂŒhrer und Co-Gesellschafter im Unternehmen aktiv.

Wir wĂŒnschen dem Unternehmen viel Erfolg bei der Umsetzung der Restrukturierung fĂŒr die die kapitalseitigen Voraussetzungen geschaffen wurden.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Wir freuen uns ĂŒber eine Kontaktaufnahme: Tel.: +43 1 2530025-140 oder E-Mail: wien@crescat-advisory.de

PDF herunterladen

Juni 2017

Mittelstandsforum Nordrhein-Westfalen

Mittelstandsforum 2017

Mehr als 400 Unternehmer und FĂŒhrungskrĂ€fte nahmen am 28. Juni in DĂŒsseldorf am Mittelstandsforum Nordrhein-Westfalen teil.

Dr. Ulrich Neuert und Holger Schekorr haben zum Thema „Alternative Mittelstandsfinanzierung – individuelle Finanzierungslösungen fĂŒr mittelstĂ€ndische Unternehmen“ referiert.

In dem Vortrag wurde den Teilnehmern des Workshops aufgezeigt, welche alternative Finanzierungsquellen außerhalb der Bankenwelt bestehen und welche Erwartungen seitens der Investoren wie Family Offices, Kreditfonds oder Private Equity Fonds an das zu finanzierende Unternehmen gestellt werden. Die Kapitalbeschaffung – in der Regel in Form von unbesichertem Nachrangkapital oder Eigenkapital – in einem fĂŒr den Unternehmer meist intransparenten Investorenmarkt bedarf einer intensiven Vorbereitung und Steuerung des Prozesses von der Erstellung eines Investment Memorandums ĂŒber die Due Diligence PrĂŒfung durch die Investoren bis zur Vertragsverhandlung.

Anhand von Beispielen wurde den Teilnehmern verdeutlicht, wie Finanzierungslösungen fĂŒr das Unternehmen in Wachstumssituationen, aber auch in herausfordernden Phasen entwickelt werden können.

Die von Convent, einer Tochtergesellschaft des Zeit Verlages, organisierte Veranstaltung ist eine vom Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen unterstĂŒtzte zentrale Informations- und Netzwerkplattform fĂŒr die mittelstĂ€ndischen Unternehmen der Region.

PDF herunterladen

Mai 2017

Investorensuche fĂŒr „The Ritz-Carlton Yacht Collection“ Kreuzfahrtschiffe

The Ritz-Carlton Yacht Collection

CRESCAT Advisory hat die GrĂŒnder einer neuen Kreuzfahrtlinie im High-End-Luxussegment bei der Suche nach einem Eigenkapital-Investor beraten.

Als Investor wurden von Oaktree Capital Management gemanagte Fonds gewonnen, einem auf alternative Investments spezialisierten globalen Investment Manager.

Das unter der Marke „The Ritz-Carlton Yacht Collection“ betriebene Unternehmen wird von dem Hamburger Lars Clasen, der einst die Deutsche Seereederei, die Keimzelle der Aida Kreuzfahrten, und die A-Rosa Flussschiff leitete, und dem Kanadier Douglas Prothero zusammen mit der Ritz-Carlton Hotelgruppe als Betreiber gefĂŒhrt.

FĂŒr die Luxushotelmarke The Ritz-Carlton, einer Tochtergesellschaft des Marriott Hotelkonzerns, bedeutet dies den Einstieg ins KreuzfahrtgeschĂ€ft. The Ritz-Carlton Yacht Collection wird eine einzigartige Kombination aus Yachting und Kreuzfahrt bieten. Sie soll GĂ€sten ermöglichen, die Welt in einer entspannten, eleganten und komfortablen AtmosphĂ€re mit dem höchsten Maß an persönlichem Service zu entdecken. 298 Passagiere werden auf der 190 m langen Kreuzfahrt-Yacht in 149 Suiten, alle mit Balkon, Platz finden. Dank ihrer intimen GrĂ¶ĂŸe wird die Yacht einmalige Orte ansteuern, die fĂŒr große Kreuzfahrtschiffe unzugĂ€nglich sind, von Capri ĂŒber Portoriko und St. Barths bis hin zur antiken Stadt Cartagena.

Geplant sind drei Luxus-Mega-Yachten. Die erste soll im 4. Quartal 2019 zur Jungfernfahrt starten.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Wir freuen uns ĂŒber eine Kontaktaufnahme: Tel.: +49 40 8788097-77 E-Mail: hamburg@crescat-advisory.de

PDF herunterladen

November 2016

Neue Website Crescat Advisory

Screeenshot Website

Mit November ging unsere neue Website online.

Neben einem frischen, modernen Look prÀsentieren wir nun auch ausgewÀhlte Fallbeispiele zu Unternehmensfinanzierungen, Nachfolgeregelungen und UnternehmenskÀufen und -verkÀufen.
Wir freuen uns natĂŒrlich ĂŒber jedes Feedback!

PDF herunterladen

Oktober 2016

Optimierung der Finanzstruktur fĂŒr Textilgruppe

Ladenansicht

Optimierung von Finanzstrukturen – Schwerpunkt Innenfinanzierung

Die Finanzstruktur eines Unternehmens sollte permanent an die Finanzmarktgegebenheiten und vor allem an die Unternehmensentwicklung angepasst werden. Die Innenfinanzierungsmöglichkeiten werden hier oftmals nicht voll ausgeschöpft, obwohl diese meist am schnellsten und einfachsten umzusetzen wÀren.

Die Innenfinanzierung eines Unternehmens ist eine Form der Beschaffung finanzieller Mittel aus eigener Kraft im Gegensatz zur Außenfinanzierung, wie Fremdkapital von Banken. Hierbei werden liquide Mittel aus im Umlaufvermögen gebundenem Kapital freigemacht. Ein aktives Working Capital Management reduziert darĂŒber hinaus den Finanzierungsbedarf fĂŒr Forderungen, Verbindlichkeiten und VorrĂ€te.

Üblicherweise wird das Umlaufvermögen durch Betriebsmittelkredite bei Banken finanziert – wir möchten Ihnen anhand eines aktuell erfolgreich umgesetzten Mandates interessante Alternativen aufzeigen.

Internationale Textilgruppe mit EUR 140 Mio. Umsatz

Zielsetzung:

  • Kurzfristige LiquiditĂ€t zur Durchfinanzierung des benötigten Working Capital trotz KreditrĂŒckfĂŒhrungen gewĂ€hrleisten

Herausforderung:

  • SĂ€mtliche Bankkredite waren ausgeschöpft
  • Kurzfristiger LiquiditĂ€tsengpass aufgrund RĂŒckzahlungsvereinbarungen mit den Hausbanken und saisonaler Working Capital Spitze
  • Keine langfristige LiquiditĂ€tsplanung vorhanden

Anforderung:

  • Mind. EUR 2,5 Mio. als kurzfristige, revolvierende Finanzierung innerhalb von 8 Wochen
  • Zinssatz unter 10%
  • Ausschluss von Gesellschafterhaftungen und Besicherung durch harte Vermögenswerte

Ergebnis:
Gemeinsam mit einem Kapitalgeber konnte eine individuelle Gesamtlösung fĂŒr die Nutzung der ForderungsbestĂ€nde umgesetzt werden. Unmittelbar wurden zusĂ€tzliche EUR 4 Mio. an kurzfristiger LiquiditĂ€tsmöglichkeit geschaffen. DarĂŒber hinaus konnten bestehende Bankkredite zu gĂŒnstigeren Konditionen abgelöst und eine Rahmenvereinbarung geschlossen werden, die den steigenden Working Capital Bedarf im Zuge des Unternehmenswachstums mit abdeckt. Die Lösung wurde innerhalb von 8 Wochen zu einem Zinssatz von 1,25% umgesetzt. Weitere positive Effekte sind eine Reduktion der Nettoverschuldung und somit eine Steigerung der BonitĂ€t, die BilanzverkĂŒrzung um die verwerteten ForderungsbestĂ€nde sowie deutlich reduzierte Finanzierungskosten.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Wir freuen uns ĂŒber eine Kontaktaufnahme: Tel.: +43 1 2530025-140 oder E-Mail: wien@crescat-advisory.de

PDF herunterladen

Juli 2016

15. Bayerischer Mittelstandstag

15. Bayerischer Mittelstandstag Roland Hausenbichl

Erfolgreiche Veranstaltung mit 700 Teilnehmern und großer Ressonanz

Die Veranstaltungsreihe „Mittelstandstag“ wird gemeinsam von convent.de und dem Verlag „Die Zeit“ ausgerichtet. Sie versammelt in allen deutschen GroßstĂ€dten Unternehmer und Entscheider der GeschĂ€ftsleitungsebene zu aktuellen Themen, die mittelstĂ€ndische Unternehmen betreffen und beschĂ€ftigen.

Im Juli fand der 15. Bayerische Mittelstandstag in der BMW Welt in MĂŒnchen statt. Mit mehr als 700 angemeldeten Teilnehmern verzeichnete die Veranstaltung einen neuen Rekord. Dies mag unter anderem auch an den Themenschwerpunkten Internationalisierung, Digitalisierung und Unternehmensfinanzierung gelegen haben.

Fachvortrag – „Alternative Finanzierungslösungen fĂŒr den Mittelstand“

Roland Hausenbichl hatte die Freude, fĂŒr CRESCAT Advisory einen Vortrag zum Thema „Alternative Finanzierungslösungen fĂŒr den Mittelstand“ zu halten. Inhaltliche Schwerpunkte lagen dabei auf aktuellen Markttrends alternativer Finanzierungsmöglichkeiten, dem individuellen Kapitalbeschaffungsprozess sowie dem Aufzeigen von Lösungen anhand konkreter Praxisbeispiele.

Wir haben uns sehr ĂŒber das positive Feedback zum Vortrag und das große Interesse an CRESCAT Advisory gefreut. Vielleicht dĂŒrfen wir Sie ja zu einer nĂ€chsten Veranstaltung ebenfalls begrĂŒĂŸen.

PDF herunterladen

Mai 2016

Neue Finanzierungsmöglichkeit fĂŒr mittelstĂ€ndische Unternehmen

Aktuelles Mai 2016

Sie haben CRESCAT Advisory als eine partnergefĂŒhrte Beratungsboutique kennengelernt, die mittelstĂ€ndische Unternehmer in den Bereichen Wachstumsfinanzierungen, Refinanzierungen, Finanzierungen von Restrukturierungen, Nachfolgeregelungen und Änderungen des Gesellschafterkreises unterstĂŒtzt.

Unsere Zielsetzung ist hierbei stets, eine nachhaltige und ausgewogene Finanzierungsstruktur fĂŒr das Unternehmen zu gewĂ€hrleisten. In unseren Projekten sehen wir vermehrt, dass auf dem Weg zu dieser Zielstruktur die mangelnde kurzfristige LiquiditĂ€t einen Hinderungsgrund darstellt, eine nachhaltige Finanzierungsstruktur rasch zu erreichen.

Der Kapitalmarkt bietet mittlerweile neue Lösungen fĂŒr solche Situationen an, welche wir Ihnen im Folgenden anhand eines umgesetzten Mandates vorstellen möchten.

Maßgebliche Kriterien fĂŒr die Umsetzungsmöglichkeiten:

Kapitalbedarf: Zwischen EUR 500.000 und 2.500.000
Laufzeit: Maximal 12 Monate
AusschĂŒttung: Einmalig am Laufzeitbeginn
RĂŒckfĂŒhrung: EndfĂ€llig inklusive Zinsen zum Laufzeitende

Mandat: MittelstÀndischer Anlagenbau

Zielsetzung:

  • Ausfinanzierung des geplanten Wachstums (Internationale Expansion, Akquisition) der nĂ€chsten 5 Jahre; Schaffung einer nachhaltigen Finanzierungsstruktur

Herausforderung:

  • Kurzfristiger LiquiditĂ€tsengpass aufgrund verzögerter Anzahlungen/Kundenprojekte; benötigte Anschubfinanzierung fĂŒr Wachstumsinitiativen
  • Kurzfristiger LiquiditĂ€tsengpass aufgrund RĂŒckzahlungsvereinbarungen mit den Hausbanken und saisonaler Working Capital Spitze
  • Keine langfristige LiquiditĂ€tsplanung vorhanden

Anforderung:

  • EUR 800.000 als Bridge-Finanzierung innerhalb von 4 Wochen; Ausschluss von Gesellschafterhaftungen; aktuelles Rating B-

Ergebnis:
Der Kapitalgeber hat die benötigten Mittel ohne persönliche Haftungen des Gesellschafters, ohne Zweckbindung und ohne Besicherung zu adĂ€quaten Marktkonditionen innerhalb von 4 Wochen zur VerfĂŒgung gestellt. Somit kann die Zielsetzung der geplanten Finanzierungsstruktur nun ohne Zeitdruck umgesetzt werden.

Sollten Sie bei Ihren Kunden entsprechende AnlassfÀlle kennen, sprechen Sie uns, gerne an um gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu konzipieren und umzusetzen.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Wir freuen uns ĂŒber eine Kontaktaufnahme: Tel.: +43 1 2530025-140 oder E-Mail: wien@crescat-advisory.de

PDF herunterladen

April 2016

Neuer Standort in Wien

Crescat Advisory in Wien

Per April 2016 haben wir einen neuen BĂŒrostandort in Wien im Goldenen Quartier bezogen und freuen uns, Sie demnĂ€chst vor Ort begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen!

CRESCAT Advisory GmbH
Tuchlauben 7a, (Eingang Seitzergasse 6)
A-1010 Wien, Telefon: +43 (01) 2530025-140

PDF herunterladen

Downloads

Februar 2019

Newsletter Februar 2019

01/2019

  • Vier erfolgreiche Unternehmens-Transaktionen
  • Zwei neue Kollegen im Wiener BĂŒro

PDF herunterladen

Juli 2018

Newsletter Juli 2018

01/2018

  • Erfolgreiche Rekapitalisierung Textilbranche
  • Mittelstandstage Bayern und Stuttgart
  • Neue Kollegen und erweitertes BĂŒro in Wien

PDF herunterladen

November 2017

Newsletter November 2017

02/2017

  • Restrukturierung im Anlagebau
  • Mittelstandsforum Bayern
  • Neues BĂŒro in Hamburg

PDF herunterladen

September 2017

Newsletter September 2017

01/2017

  • Investorensuche fĂŒr „The Ritz-Carlton Yacht Collection“ Kreuzfahrtschiffe
  • Fachvortrag Alternative Finanzierungslösungen fĂŒr den Mittelstand
  • Neue BĂŒros in Frankfurt am Main – an historischem Ort

PDF herunterladen

Newsletter November 2016

Newsletter November 2016

02/2016

  • Neue Website CRESCAT Advisory
  • 15. Bayerischer Mittelstandstag
  • Optimierung der Finanzstruktur fĂŒr Textilgruppe

PDF herunterladen

Newsletter Juli 2016

Newsletter Juli 2016

01/2016

  • Neuer Standort in Wien
  • Neue Finanzierungsmöglichkeiten fĂŒr mittelstĂ€ndische Unternehmen

PDF herunterladen