März 2019

Branchenreport: Abf√ľllen und Verpacken

Branchenreport Verpackung

Packende Entwicklung: Die Branche befindet sich in einer Aufschwungsphase, trotz der starken Schwankungsanfälligkeit.

Die Branche ‚ÄěAbf√ľllen und Verpacken" wird zwischen 2018 und 2023 von zahlreichen strukturellen Ver√§nderungen gepr√§gt sein, die in der vorangegangenen F√ľnfjahresperiode angesto√üen worden sind, sowohl durch externe Entwicklungen als auch durch die Branchenakteure selbst. Der Branchenumsatz wird zwischen 2018 und 2023 um durchschnittlich 6,5% pro Jahr ansteigen und 2023 bei rund 4,9 Milliarden Euro liegen. Auch die Gewinnmarge der Branche wird sich nochmals erh√∂hen. Die ermittelten externen Einflussfaktoren d√ľrften zum Teil auch weiterhin stabil sein, sich zum Teil aber sogar auch negativ entwickeln.

Trotz der somit stabilen bis widrigen Bedingungen kann der Branchenumsatz gesteigert werden, da es den Branchenakteuren zunehmend gelingt, verst√§rkt Anteile des wachsendes Marktes mit Spezialverpackungen zu erschlie√üen. Der externe Einflussfaktor Absatz von pharmazeutischen Produkten wird zwischen 2018 und 2023 etwas zulegen. Der Pro-Kopf Verbrauch von Frischmilcherzeugnissen sinkt hingegen im gleichen Zeitraum um einen minimalen Wert j√§hrlich. Ein R√ľckgang ist auch beim saison- und kalenderbereinigten Produktionsindex zu verzeichnen, wenn auch ebenfalls nur minimal.

PDF herunterladen

Dezember 2018

Branchenreport: Herstellung von Mess-, Kontroll- und Pr√ľfger√§ten

Branchenreport Messtechnik

Geregeltes Wachstum: Die Dominanz der deutschen Unternehmen auf dem Weltmarkt und die steigende Nachfrage nach den Produkten der Branche sorgen f√ľr ein anhaltendes Wachstum.

In den n√§chsten f√ľnf Jahren wird sich die positive Entwicklung der Branche fortsetzen. Bis 2023 erwartet IBISWorld eine durchschnittliche j√§hrliche Wachstumsrate von 3% pro Jahr. Der Umsatz wird sich im Jahr 2023 auf 38,4 Milliarden Euro belaufen. Die Exporte werden nach Prognosen von IBISWorld zunehmen und die Hersteller ihre internationale Vormachtstellung trotz zunehmender Konkurrenz behalten. Die Gewinne werden in der Branche zwar leicht zur√ľckgehen, aber weiterhin auf einem hohen Niveau bleiben.

Treibende Kr√§fte f√ľr das Wachstum sind neben der Digitalisierung der Fabriken auch die Entwicklung des autonomen Fahrens sowie die zunehmende Verbreitung des 3-D-Drucks und des Internets der Dinge. Dadurch k√∂nnen die Hersteller neue M√§rkte erschlie√üen und ihre Ums√§tze ausweiten. Neben dem autonomen Fahren pr√§gen die Branche auch andere Themen. 3-D-Druck und Internet der Dinge bieten den Herstellern die M√∂glichkeit, abseits der Automobilindustrie neue M√§rkte zu erschlie√üen. Bei 3-D-Druckern handelt es sich um Maschinen, die in der Lage sind, andere Objekte zu erzeugen. Die Herstellung erfolgt dabei Schicht f√ľr Schicht. F√ľr dieses Verfahren ben√∂tigen die Drucker zahlreiche Sensoren und Messger√§te. Nur so k√∂nnen sie die einzigartigen Strukturen der gew√ľnschten Objekte erfassen und weitergeben.

Neben 3-D-Druckern konzentrieren sich die Hersteller auch auf die Entwicklung von Sensoren f√ľr den Bereich des Internets der Dinge. Dabei handelt es sich um die Vernetzung unterschiedlicher Haushaltsgegenst√§nde. Diese kommunizieren miteinander und erm√∂glichen den Bewohnern, ihren Haushalt wesentlich effizienter zu erfassen und zu steuern. Daf√ľr ben√∂tigen die verschiedenen Ger√§te eine Vielzahl von Messsystemen. Ein Beispiel daf√ľr sind intelligente K√ľhlschr√§nke, die Auskunft √ľber gelagerte Lebensmittel geben und Einkaufslisten erstellen. Daf√ľr sind spezielle Sensoren in den B√∂den notwendig, die Gewichtsver√§nderungen erkennen. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens IDC planten im Jahr 2018 72% der 444 in Deutschland befragten Unternehmen, Projekte im Bereich des Internets der Dinge umzusetzen.

PDF herunterladen

Downloads

Branchenreport Verpackung

Branchenreport März 2019

Abf√ľllen und Verpacken

  • Packende Entwicklung: Die Branche befindet sich in einer Aufschwungsphase, trotz der starken Schwankungsanf√§lligkeit.

PDF herunterladen

Branchenreport Messtechnik

Branchenreport Dezember 2018

Herstellung von Mess-, Kontroll- und Pr√ľfger√§ten

  • Geregeltes Wachstum: Die Dominanz der deutschen Unternehmen auf dem Weltmarkt und die steigende Nachfrage nach den Produkten der Branche sorgen f√ľr ein anhaltendes Wachstum.

PDF herunterladen