CRESCAT Advisory ist neuer Förderpartner der DDIM

Die Interim Manager, die Mitglied der DDIM (Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V.) sind, haben langjährig als Führungskraft in verantwortlichen Positionen auf der ersten oder zweiten Führungsebene gearbeitet und Ergebnis- bzw. Führungsverantwortung in mittelständischen Unternehmen und Konzernen getragen.

CRESCAT Advisory möchte diese Manager bei möglichen anstehenden Themen der Kapitalbeschaffung (Fremd- und Eigenkapital) sowie bei Unternehmenskäufen und -verkäufen unterstützen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Deal News: SICCUM-Gruppe

CRESCAT Advisory berät die Gesellschafter der SICCUM-Gruppe beim Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an RIGETO Unternehmerkapital.

Die SICCUM-Gruppe, ein führender Dienstleister für die Trocknung, Reinigung und Sanierung von Wasser-, Brand- und Schimmelschäden, hat nach dem erfolgreichen Umsatzwachstum der letzten Jahre einen finanzstarken Partner gewinnen können.

Begleitet durch Rigeto Unternehmerkapital, welche eine Gruppe von Unternehmern und Family Offices vertritt, soll die weitere Expansion vorangetrieben werden, die zunächst mit der Öffnung des neuen Standorts Hamburg startet. Das Unternehmen ist für private, gewerbliche sowie öffentliche Auftraggeber tätig und übernimmt sowohl die Behebung von Schadensfällen als auch deren Abwicklung mit Versicherern. Die SICCUM-Gruppe ist derzeit vornehmlich in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein tätig, wo sie mit sechs Standorten präsent ist. Im Juli wurde nun ein neuer, siebter Standort in Seevetal bei Hamburg eröffnet. Von hier aus bietet die SICCUM-Gruppe ihre Dienstleistungen ab sofort auch in der Metropolregion Hamburg an.

Mit Unterstützung von Rigeto Unternehmerkapital soll das Wachstum durch die Eröffnung weiterer Standorte in Norddeutschland sowie im Rahmen einer „Buy-and-Build“-Strategie beschleunigt werden. Die bisherigen Gesellschafter Marcel Kincses und Frank Jütting bleiben auch nach der aktuellen Transaktion signifikant an der SICCUM-Gruppe beteiligt und werden weiterhin die Geschäfte führen.

PDF HERUNTERLADEN

Deal News: HWP Handwerkspartner AG

CRESCAT Advisory berät die Gesellschafter der HWP Handwerkspartner AG beim Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an ein Family Office.

Die HWP Handwerkspartner AG ist eine führende Unternehmensgruppe in der Handwerksbranche mit dem Fokus auf Maler- und Ausbauarbeiten, Bauwerksinstandsetzung sowie Brand- und Wasserschadensanierung. Die Gruppe verfügt über 20 operative Geschäftseinheiten an 11 Standorten. Nahezu 500 eigene, hochqualifizierte Mitarbeiter stellen das Leistungsportfolio bereit. In der heterogenen Branche mit vielen kleinen Betrieben gehört HWP mit seiner Präsenz in mehreren Metropolregionen zu den größeren Playern und erschließt sich dadurch den Zugang zu attraktiven Kunden wie Filialisten, Industrie und Betreibern von Infrastruktur.

Die Gesellschafter suchten einen kapitalstarken Partner, um die erfolgreiche Buy-and-Build Strategie der vergangenen Jahre fortzusetzen und das Wachstum deutlich zu beschleunigen. Die Aufgabenstellung für CRESCAT Advisory bestand darin, einen Kapitalpartner zu finden, der den Gründern weiterhin eine maßgebliche Beteiligung ermöglicht und gleichzeitig substantielles Wachstumskapital für Akquisitionen zur Verfügung stellt. Zudem sollten maßgebliche Führungskräfte am Unternehmen beteiligt werden. Mit einem unternehmerischen Family Office wurde dieser Finanzpartner für HWP gewonnen, der nun mit den Gründern das Unternehmen als spezialisierte Plattform im Handwerk weiter ausbauen wird. CRESCAT Advisory wird HWP auch künftig bei der Akquisition von weiteren Unternehmen begleiten.

PDF HERUNTERLADEN

Deal News: GREIF-VELOX Maschinenfabrik

CRESCAT Advisory berät die Gesellschafterin der GREIF-VELOX Maschinenfabrik beim Verkauf des Unternehmens an BPE Unternehmensbeteiligungen GmbH.

Die GREIF-VELOX Maschinenfabrik GmbH, Lübeck wurde von der bisherigen Muttergesellschaft, der Maschinenfabrik Möllers GmbH, Beckum im Rahmen eines Management Buy-outs von dem Geschäftsführer Ralf Drews sowie weiteren Mitgliedern des Management Teams und der Hamburger Beteiligungsgesellschaft BPE übernommen.

Das Unternehmen fokussiert sich auf die Produktion hochwertiger Absackanlagen, Palettierroboter, Abfüllanlagen und performanter Full-Line-Anlagen für internationale Kunden. Künftig wird die Innovationskraft und Zuverlässigkeit im Vordergrund der klar definierten Unternehmensstrategie stehen. Das positive Marktumfeld für die wesentlichen Kundenbranchen Chemie, Petrochemie, Nahrungsmittel und Baustoffe bietet für GREIF-VELOX als spezialisierten Anbieter für hochwertige, individualisierte Anlagen exzellente Wachstumsperspektiven.

PDF HERUNTERLADEN

Deal News: ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG

CRESCAT Advisory berät die Gesellschafterin der ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG, Göppingen-Eschenbach beim Verkauf des Unternehmens an die FIDELITAS Industrieholding GmbH.

Die ERNI-Gruppe mit Hauptsitz in Brüttisellen (CH) hat im Rahmen ihrer Fokussierungsstrategie das Electronic-Manufacturing-Services-(EMS)-Geschäft und die Aktivitäten im Bereich Zentralelektriken der ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG („EES“) mit rund 60 Mitarbeitenden an die FIDELITAS Industrieholding GmbH, Nürtingen veräußert.

Die EES ist ein Fertigungsdienstleister für elektronische Baugruppen sowie für das Design und die Herstellung von Zentralelektriken. Als neues Tochterunternehmen der FIDELITAS wurde die EES in die INTUS Elektronik GmbH umfirmiert. Der Geschäftsbetrieb aus Göppingen-Eschenbach wird uneingeschränkt fortgeführt und die Mitarbeiter wurden übernommen. Die wesentlichen Vermögensgegenstände der EES wurden im Rahmen eines Asset-Deals übertragen. Die FIDELITAS wird das EMS-Geschäft als strategische Ergänzung weiterentwickeln.

PDF HERUNTERLADEN

Mittelstandstage Bayern und Stuttgart

Die von Convent, einer Tochtergesellschaft des Zeit Verlages, organisierte Veranstaltungsreihe „Mittelstandstag“ versammelt in allen deutschen Großstädten Unternehmer und Entscheider der Geschäftsleitungsebene zu aktuellen Themen, die mittelständische Unternehmen betreffen und beschäftigen.

Am 12. Juli findet der 17. Bayerische Mittelstandstag wieder in der BMW Welt in München statt. Am 19. Juli ist CRESCAT Advisory mit dem gesamten Team erstmals beim 15. Mittelstandstag in Stuttgart vertreten.

Auf beiden Veranstaltungen werden wir einen Vortrag zu den Themen „Transaktionsvorbereitung“ und „strukturierte Finanzierung“ für den Mittelstand halten.

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf einer der beiden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und ersuchen Sie zur Anmeldung folgende Links des Veranstalters zu verwenden:

München: www.convent.de/bayern
Stuttgart: www.convent.de/bw

PDF HERUNTERLADEN

Deal News: Erfolgreiche Rekapitalisierung Textilbranche

CRESCAT Advisory hat den Eigentümer eines international agierenden Textilunternehmens bei der Finanzierung einer bilanziellen Restrukturierung mit EUR -3,2 Mio. negativem Eigenkapital und eines entsprechenden Liquiditätsbedarfs begleitet.

Das Traditionsunternehmen besteht seit 136 Jahre und erwirtschaftet rd. EUR 11 Mio. Umsatz bei negativem EBITDA. Aufgrund finanzieller Altlasten aus einem China-Engagement wurde 2009 eine Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet und 2013 erfolgreich beendet. Der Wegfall eines Hauptkunden und der kurzfristige Ausstieg eines Kapitalpartners verursachte eine Finanzierungslücke von EUR 1 Mio.

CRESCAT Advisory erstellte eine aktuelle Liquiditätsplanung und analysierte ungenutzte Vermögenswerte in Umlauf- und Anlagevermögen.

Auf dieser Basis wurden individuelle Verwertungslösungen für Forderungen und mobiles Anlagegut erarbeitet und die Verhandlungen mit spezialisierten Kapitalgebern zum Abschluss gebracht sowie die Implementierung der Lösungen begleitet. Es konnten zwei neue alternative Kapitalpartner gewonnen werden, die dem Unternehmen innerhalb von acht Wochen zusätzliche Liquidität i. H. v. EUR 2 Mio. zuführten.

Das geplante Wachstum wird künftig durch eine dynamische Finanzierung auf Basis der Kundenforderungen begleitet und die Rückführung von Konzernverbindlichkeiten konnte umgesetzt werden. Die Bilanz wurde um die verwerteten mobilen Anlagen verkürzt und die Realisierung stiller Reserven bewirkt einen positiven Ergebniseffekt.

Wir wünschen dem Unternehmen viel Erfolg bei der Umsetzung der operativen Restrukturierung für die die kapitalseitigen Voraussetzungen geschaffen wurden.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme: Tel.: +43 1 2530025-140 oder E-Mail: wien@crescat-advisory.de

PDF HERUNTERLADEN

Mittelstandsforum Bayern

Die von Convent, einer Tochtergesellschaft des Zeit Verlages, organisierte Veranstaltungsreihe „Mittelstandstag“ versammelt in allen deutschen Großstädten Unternehmer und Entscheider der Geschäftsleitungsebene zu aktuellen Themen die mittelständische Unternehmen betreffen und beschäftigen.
Am 11. Juli fand der 16. Bayerische Mittelstandstag wieder in der BMW Welt in München statt. Mit 740 Teilnehmern verzeichnete die Veranstaltung einen neuerlichen Rekord.

Roland Hausenbichl und Michael Hantinger hielten einen Vortrag zum Thema „Finanzierung als kritischer Erfolgsfaktor für den Mittelstand“. Inhaltliche Schwerpunkte lagen dabei auf einem Überblick alternativer Finanzierungsmöglichkeiten sowie der Vorstellung zweier konkreter Finanzierungsformen.
Besonders gefreut haben wir uns über den Gastauftritt eines unserer Mandanten, der aus Unternehmerperspektive seine Erfahrungen im Finanzierungsprozess und mit CRESCAT Advisory mit dem Auditorium teilte!

Sollten Sie Interesse an unserem Vortrag haben, lassen Sie uns das gerne wissen und wir schicken Ihnen diesen zu. Wir hoffen, Sie wieder zur nächsten Veranstaltung im Sommer 2018 begrüßen zu dürfen.

PDF HERUNTERLADEN

Mittelstandsforum Nordrhein-Westfalen

Mehr als 400 Unternehmer und Führungskräfte nahmen am 28. Juni in Düsseldorf am Mittelstandsforum Nordrhein-Westfalen teil.

Dr. Ulrich Neuert und Holger Schekorr haben zum Thema „Alternative Mittelstandsfinanzierung – individuelle Finanzierungslösungen für mittelständische Unternehmen“ referiert.

In dem Vortrag wurde den Teilnehmern des Workshops aufgezeigt, welche alternative Finanzierungsquellen außerhalb der Bankenwelt bestehen und welche Erwartungen seitens der Investoren wie Family Offices, Kreditfonds oder Private Equity Fonds an das zu finanzierende Unternehmen gestellt werden. Die Kapitalbeschaffung – in der Regel in Form von unbesichertem Nachrangkapital oder Eigenkapital – in einem für den Unternehmer meist intransparenten Investorenmarkt bedarf einer intensiven Vorbereitung und Steuerung des Prozesses von der Erstellung eines Investment Memorandums über die Due Diligence Prüfung durch die Investoren bis zur Vertragsverhandlung.

Anhand von Beispielen wurde den Teilnehmern verdeutlicht, wie Finanzierungslösungen für das Unternehmen in Wachstumssituationen, aber auch in herausfordernden Phasen entwickelt werden können.

Die von Convent, einer Tochtergesellschaft des Zeit Verlages, organisierte Veranstaltung ist eine vom Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen unterstützte zentrale Informations- und Netzwerkplattform für die mittelständischen Unternehmen der Region.

PDF HERUNTERLADEN

Deal News: Finanzierung einer Restrukturierungssituation im Anlagenbau

CRESCAT Advisory hat den Eigentümer eines deutschen Anlagenbau-Unternehmens für die Food & Beverage Industrie bei der Finanzierung einer Restrukturierung begleitet.

Das Traditionsunternehmen in 3. Generation mit rd. EUR 10 Mio. Umsatz hatte einen guten Marktzugang nach Russland aufgebaut, jedoch brach dieses Projektgeschäft 2015 mit 25% Umsatzanteil unvermittelt weg.

Die Kostenstruktur wurde unverändert aufrecht erhalten. Hinzu kamen operative Probleme in der gesamten Prozesskette, die ¾ aller Projektaufträge defizitär machten.

Die negativen Jahresergebnisse der Jahre 2015 und 2016 zehrten das Eigenkapital vollständig auf und brachten das Unternehmen an den Rand der Zahlungsunfähigkeit.
CRESCAT Advisory erstellte eine integrierte Finanzplanung sowie eine aussagekräftige Unternehmensdokumentation und begleitete die Erstellung eines IDW S6-Gutachtens durch externe Wirtschaftsprüfer. Im ersten Schritt wurde ein spezialisierter Kapitalgeber zur Verbesserung der kurzfristigen Liquidität eingeworben und ein Stillhalteabkommen mit den Hausbanken vereinbart.

Mit dem Einstieg eines Eigenkapitalinvestors, der neben EUR 2,2 Mio. Eigenkapital auch Managementkompetenz einbrachte, konnte eine Einigung über die Restrukturierungsfinanzierung mit den Hausbanken erwirkt werden. Der Unternehmer wurde weitgehend aus persönlichen Haftungen entlassen und bleibt als Co-Geschäftsführer und Co-Gesellschafter im Unternehmen aktiv.

Wir wünschen dem Unternehmen viel Erfolg bei der Umsetzung der Restrukturierung für die die kapitalseitigen Voraussetzungen geschaffen wurden.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme: Tel.: +43 1 2530025-140 oder E-Mail: wien@crescat-advisory.de

PDF HERUNTERLADEN